Der DDA hat inzwischen verschiedene Module des Monitoring seltener Brutvögel (MsB) standardisiert, worunter auch Koloniebrüter zählen. In Berlin werden bereits Kolonien von Saatkrähen und Graureihern erfasst. 2020 wurde das Spechtmonitoring gestartet, für das sich erfreulicherweise auch bereits Kartiererinnen und Kartierer zur Mitarbeit gemeldet haben. Bei zwei Begehungen werden Klangattrappen von Schwarz-, Mittel- und Kleinspecht an vorher festgelegten Punkten abgespielt. Die Zählrouten können in Abstimmung mit dem Koordinator  weitgehend selbst gewählt werden. Beide Module sind in ornitho integriert und es kann im Gelände die App NaturaList verwendet werden. Der DDA hat inzwischen auch verschiedene Module des Monitoring seltener Brutvögel (MsB) standardisiert, worunter auch Koloniebrüter zählen. In Berlin werden bereits Kolonien von Saatkrähen und Graureihern „gemonitort“. 2020 wurde das Spechtmonitoring gestartet, für das sich erfreulicherweise auch bereits Kartiererinnen und Kartierer zur Mitarbeit gemeldet haben. Bei zwei Begehungen werden Klangattrappen von Schwarz-, Mittel- und Kleinspecht an vorher festgelegten Punkten abgespielt. Die Zählrouten können in Abstimmung mit dem Koordinator  weitgehend selbst gewählt werden. Beide Module sind in ornitho integriert und es kann im Gelände die App NaturaList verwendet werden. Detaillierte Hinweise zu den Erfassungsprogrammen sind auf der Seite von ornitho.de links unter „Vogelmonitoring“ zu finden. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, melde sich bitte beim Koordinator Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!